Modul 2: Look & Feel

Das zweite Modul des Projekts VeränderungsMacher – eine Qualifizierungsmaßnahme zum/zur MultiplikatorIn für die Transformation fand im Dezember 2020 statt.

Unter dem Motto „Neue Technologien erlebbar machen“ ermöglichten das Niedersächsische Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) und das Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik (IWF) den Teilnehmenden Einblicke in die Wissenschaft und in die Entwicklung neuer Technologien: Wie verändert die digitale Transformation die Automobilindustrie? Was verbirgt sich hinter der Industrie 4.0? Wie unterstützen Ökobilanzierungen nachhaltige Wirtschaft?

Am ersten Veranstaltungstag führten Prof. Thomas Vietor, Leiter des Instituts für Konstruktionstechnik an der Technischen Universität Braunschweig, und Prof. Markus Henke, Leiter des Instituts für Elektrische Maschinen, Antriebe und Bahnen in aktuelle Forschungsthemen des Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik ein. Im Fokus standen hierbei Themen wie die Elektrifizierung und Automatisierung in der Mobilitätswirtschaft, sowie die Frage, welche Chancen und Risiken sich durch die neuen Technologien für Unternehmen ergeben.

Am darauffolgenden Tag beleuchteten Mitarbeitende des Instituts für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik der Technischen Universität Braunschweig die Forschung im Bereich Nachhaltige Produktion & Life Cycle Engineering. In Kurzvorträgen führten sie die Teilnehmenden in Cyber-Physische Produktionssysteme ein, zeigten die Rolle von Data Mining in der Produktion anhand praktischer Übungen auf und diskutierten die Möglichkeiten von Ökobilanzierungen.

Die Teilnehmenden sind überzeugt, das Neugelernte in ihre eigenen Veränderungsprojekte einbeziehen zu können. Denn auch in diesem Modul wurde deutlich: Nur durch das Einbringen neuer Technologien in den Arbeitsalltag kann die digitale Transformation erfolgreich begleitet werden. E-Mobilität, Lean Manufacturing, Energie-Transparenz und Just-in-Time-Logistik sind bedeutsame Konzepte in einer sich transformierenden Welt!

Mit dem zweiten Modul kommen die Teilnehmenden ihrem Ziel einen weiteren Schritt näher: Als aktive VeränderungsMacher die Bewältigung der digitalen Transformation unterstützen!