Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Datenschutzerklärung für die Teilnahme an Forschungsfragebögen

Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei Teilnahme an der Befragung sowie die Ihnen zustehenden Datenschutzrechte geben.

Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen und des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Verantwortlich für die Datenverarbeitung bei der Teilnahme an Forschungsfragebögen ist 4A-SIDE GmbH, Spielmannstraße 19, 38106 Braunschweig, Telefon: +49 531 391 2845, E-Mail: info@4a-side.com. Der betriebliche Datenschutzbeauftragte ist unter der o.g. Anschrift, z. Hd. des Datenschutzbeauftragten und per E-Mail unter datenschutz@4a-side.com zu erreichen.

Erhebung, Speicherung und Löschung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck deren Verwendung:

Zweck der Befragung ist eine Analyse der Zufriedenheit mit der Weiterbildungsmaßnahme zum/zur VeränderungsMacher*in. Die personenbezogenen Daten werden im Rahmen der Umfrage pseudonymisiert und ohne Bezug zu Ihnen bzw. zu Ihrem Namen verarbeitet. Es ist also grundsätzlich nicht vorgesehen, dass wir einen unmittelbaren Rückschluss auf Sie als Person treffen können und dies ist auch nicht der Zweck der Befragung. Ein solcher Rückschluss kann aber möglich werden, wenn Sie freiwillig in im Befragungsformular Angaben machen, aufgrund derer Sie als Person identifiziert werden können.

Um der Befragung teilnehmen zu können, müssen Sie einen Teilnehmenden-Code nach vorgegebenen Regeln erstellen. Dieser dient als Pseudonym zur Zuordnung ihrer Antworten in zeitlich getrennt erhobenen Fragebögen. Diese Verarbeitung ist für die Teilnahme an Studien mit mehreren Erhebungszeitpunkten notwendig.

Über das Befragungsformular hinaus können folgende Daten erhoben werden:

  • Browser-Cookies (z.B. um wiederholte Teilnahme auszuschließen)
  • Datumstempel
  • Zeitnahmen zur Bearbeitung einer Umfrageseite

Außerdem werden vom Umfragesystem Limesurvey Log-Daten verarbeitet. Alle erhobenen Daten von den Umfrageteilnehmern werden 3 Monate nach Beendigung der Befragung endgültig vom Limesurvey-Server gelöscht. Die Daten können vorher aus dem System exportiert und lokal weiterverarbeitet werden.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre mit der Teilnahme an der Kundenbefragung sowie mit der jeweiligen Eingabe der Daten erklärte, freiwillig erteilte Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Es entstehen Ihnen keine Nachteile, wenn Sie an der Kundenbefragung nicht teilnehmen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an info@4a-side.com oder, indem Sie die Befragung abbrechen.

Ihre im Befragungsformular gegebenen Antworten werden spätestens 3 Monate nach Abschluss der Datenerhebung faktisch anonymisiert (d.h. ein Rückschluss auf eine konkrete Person ist nur mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand an Zeit, Kosten und Arbeitskraft theoretisch möglich). Diese so anonymisierten Daten werden im Sinne der guten wissenschaftlichen Praxis (Gollwitzer et al. 2016, DFG-Leitlinie) frühestes nach 10 Jahren gelöscht. Die DFG-Leitlinie sieht es vor, dass Forschungsdaten archiviert und für mindestens 10 Jahre aufbewahrt werden.

Wir publizieren Ergebnisse unserer Studien in zusammengefasster und anonymisierter Form. Diese umfasst über alle Teilnehmenden hinweg zusammengefasste Auswertungen. Eine tiefergehende Auswertung (bspw. Vergleich von Berufsgruppen in der Organisation) wird nur durchgeführt, wenn die Anonymität gewahrt bleibt. Ein Rückschluss auf Auskünfte einzelner Teilnehmenden ist bei der Publikation von Ergebnissen in keinem Fall möglich.

Personenbezogene Daten, die im Rahmen des technischen Betriebs verarbeitet werden, übermitteln wir grundsätzlich nicht an Dritte. In Ausnahmefällen kann dies auf Grundlage einer gesetzlichen Verpflichtung erfolgen, zum Beispiel eine Übermittlung an Strafverfolgungsbehörden zur Aufklärung von Straftaten im Rahmen der Regelungen der Strafprozessordnung (StPO). Sofern Dienstleister Zugang zu personenbezogenen Daten erhalten (z.B. LimeSurvey sowie die Abteilung für Arbeits-, Organisations-, und Sozialpsychologie der TU Braunschweig), geschieht dies auf Grundlage eines Vertrags gemäß Art. 28 DSGVO.

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.

Bei Fragen zu diesem Datenschutzhinweis können Sie sich jederzeit an uns oder an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.